Die Zweite Zug fahrt stand an nur diesesmal war sie etwas länger den sie ging 11h von Wellington bis nach Auckland. In Auckland angekommen suchten wir unsere Unterkunft gingen einkaufen und aßen noch etwas zum Abendbrot und der Tag war auch schon um.

Wir sind gut in Auckland angekommen und werden unsere letzten Tage hier noch etwas genießen und uns ausruhen und gemütlich die Stadt angucken

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Gestern Früh hieß es Zeitig aufstehen denn wir wurden um 6Uhr vom Shuttelbus abgeholt. Denn unser Zug fuhr 7Uhr und wir sollten 6.30 auf dem Bahnhof zum Check-in sein. Dann fuhren wir mit dem Zug von Christchurch nach Picton die Zugfahrt war sehr schön denn sie fuhrte durchs Gebirge und an der Küste entlang. Nach dem wir dann in Picton angekommen waren machten wir uns auf den weg zur Fähre und fuhren dann 3h von Picton nach Wellington. In Wellington suchten wir unsere Hotel, gingen Einkaufen und beendeten den Tag. Denn Am nächsten morgen sollten wir um 7Uhr vom Taxi abgeholt und zum Bahnhof gebracht werden.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Heute war die Strecke wiedermal etwas länger den Heute waren es 280km bis nach Christchurch und wir mussten das Auto abgeben und wollten uns die Stadt auch noch angucken wir hatten also eine Mengevor. Das Wetter auf dem weg nach Christchurch war aber sowieso nicht so schön das wir irgendwo anhalten wollten. Nach dem wir in Christchruch angekommen waren und unser Motel bezogen hatten beschlossen wir zuerst das Auto am Flughafen abzugeben und dann mit dem Bus wieder in die Stadt zufahren um uns ein bischen um zugucken. Die Innenstadt ist fast komplett gesperrt und zuerstört ein Teil der Gechäfte ist jetzt in Containerburgen umgezogen aber ein Großteil ist einfach geschlossen wurden und hat jetzt vlt Geschäft in den Randbezirken die ich aber nicht gefunden habe. Nach dem wir uns dann die Ruinen der Stadt angekuckt hatten machten wir uns auf den Bahnhof zusuchen in der Hoffnung unsere Fahrkarte für den Nächsten Tag schon zubekommen aber der Bahnhof nach den wir ihn dann nach eineinhalb stündigem Fußmarsch gefunden hatten war er zuvergleichen mit einem Haltepunkt unsere Fahrkarte bekammen wir nicht da der Schalter geschlossen hatte. Also fuhren wir mit dem Taxi nach Hause.

Heute sind wir von Wanaka nach Twizel gefahren die Strecke war mit ca.180km nicht sehr lang und wir hatten unser Ziel schnell erreicht. In Twizel angekommen erkkundeten wir das kleine Dorf zu Fuß. Es war ein kleines Verschlafens Dorf mit Pensionen und Motels zusehen gab es eigentlich nix.

Am 19.Tag fuhren wir von Queenstown in Richtung Norden dort wollten wir den Fox Gletscher und den Franz Josef Gletscher besichtigen leider machte uns das Wetter einen strich durch die Rechnung den durch die starken Regenfälle waren die Wanderwege aufgrund überlaufender Flüsse gesperrt und wir konnten uns die Gletscher nur aus der Ferne angucken.

Nach dem wir in Franz Josef Town angekommen waren und unser Motel gefunden hatte bekamen wir die Nachricht das sich unser Reiseplan ändern muss den durch die Starken Regenfälle hatte es eine Brück zwischen Franz Josef und Greymouth weggespült und dies ist die einzige Straße die zu unserem nächsten Tagesziel Greymouth führt. Also änderte sich der Reiseplan und unsere fahrt am nächsten Tag ging nicht nach Greymouth sondern wieder in den Süden nach Wanaka. Nach dem wir dann am Nachmittag in Wanaka angekommen waren, gingen wir in den Pool und Genossen das schöne Sommerwetter.

18.Tag

Heute waren wir in Queenstown unterwegs nach dem wir „ausgeschlafen“ hatten ich durfte mal bis um 9 schlafen juhuuuuuuuu 🙂

Fuhren wir mit dem Bus nach Queenstown um uns in der Stadt umzusehen. Das Wetter ließ heute sehr zuwünschen übrig den ganzen Tag grauer Himmel mit Nieselregen und stärken Regenschauern. Wir hoffen dass das Wetter morgen auf dem Weg zu Franz Josef.

Heute hatten wir eine lange strecke voruns denn wir hatten beschloßen zu den Moeraki Boulders zufahren die nicht auf unserere Reiseroute lagen aber da uns der Rest der Tagestour nicht weiter gefiehl beschlossen wir dort hin zufahren. Der Rest des Tages war mit der Fahrt nach Queenstown nicht weiter Spannend morgen werden wir uns hier in Queenstown ein bisschen um sehen.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Am 16. Tag sind wir von Methven nach Kurow gefahren auf dem weg dorthin haben wir noch auf einer Plantage große und leckere Himbeeren und riesige Brombeeren gepflückt die allesamt sehr lecker schmecken. 🙂 Nach dem wir in unserem Quartier einem Western House angekommen waren machten wir uns nochmal los und besuchten die Elephant Rocks eindrucksvolle Sandstein Gebilde dies ist auch der Ort wo der Film die Chroniken von Narnia teilweise gedreht wurde.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Gestern sind wir von Hammer Springs nach Kaikoura gefahren und haben auf dem weg nach Kaikoura in einer Bucht schöne große Muschelen gefunden und gesammelt. Danach sind wir nach weiter nach Kaikoura gefharen und haben die Seelöwn besucht was sehr schön und intressant war. Danach fuhren wir in unser Nachtquartier.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Heute sind wir von Kaikoura über Christchurch nach Methven gefahren hier sind wir auf einer Farm die außerhalb des Dorfes liegt und von einem älteren Ehepaar betrieben wird. Hier ist man in der Einöde verloren selbst Handy empfang ist hier kritisch…

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten

Heute sidn wir von St. Arnaud nach Hammer Springs gefahren. Am Anfang der fahrt fuhren wir zum Lake Rotoroa und machten dort einen Fotostopp da der See sehr schön sein Sollte im Anschluss fuhren wir den Braumeburn Track dies ist eine unbefestigte Straße die durchs Gelände geht mit 4 Flussdurchquerungen. Nach dem wir wieder auf festen Straßen unterwegs waren fuhren wir zu Maruia Springs einem kleine Thermal Resort mit Japanischem Badehaus und machten dort eine kleine Mittagspause. Nach der Pause fuhren wir zu unsere Unterkunft in Hammer Springs.

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Google MapsRoutenplanung starten